Bild Container und Müllsack

Entrümpelung von Messie-Haushalten

Nicht zuletzt die Bilder von Messie-Haushalten, die regelmäßig durch die Medien publik gemacht werden, machen deutlich, dass es immer häufiger Menschen gibt, die mit diesem Problem zu kämpfen haben. Sie schaffen es nicht, ein normales Maß an Ordnung zu schaffen bzw. zu erhalten, so dass ihre Wohnungen im Extremfall verwahrlosen, zumüllen sowie verunreinigen und ein Wohnen in den Räumen nicht mehr möglich erscheint. Derart verwahrloste Wohnungen wieder »bewohnbar« zu machen und in einen ordentlichen und hygienisch einwandfreien Zustand zu bringen, ist für einzelne Personen, meist die Vermieter oder Verwalter, häufig kaum möglich und zudem eine große Belastung.

Wir stehen Ihnen mit unserem Rund-um-Service gerne zur Seite und bieten Ihnen umfangreiche Dienstleistungen aus einer Hand an, die im Umgang mit Messie-Haushalten anfallen.

Dies umfasst üblicherweise die folgenden Arbeitsschritte:

Beratung und Leistungsbeschreibung

Im gemeinsamen Gespräch klären wir, wie wir Ihnen helfen können. Dabei werden die nötigen Maßnahmen festgelegt.

Schädlingsbekämpfung

Bei Messie-Haushalten ist in den meisten Fällen Schädlingsbefall die Folge. Nach festgestelltem Befall wird eine systematische Bekämpfung der Schädlinge eingeleitet.

Räumung und Desinfektion

Wir sind Ihr Partner für die fachgerechte Räumung des Messie-Haushaltes – mit besenreiner Übergabe. Wir organisieren die Genehmigung zum Stellen von Containern bei den zuständigen Behörden sowie deren Bereitstellung und Abholung durch einen Entsorgungsfachbetrieb. Auch die nach einer Räumung anstehende Desinfektion führen wir gerne für Sie durch.

Geruchsneutralisation

Die entstandenen Gerüche werden von uns durch eine intensive und gründliche Behandlung mit biologisch abbaubaren Produkten oder durch den Einsatz von Plasmafeldionisatoren neutralisiert.

Grundreinigung

Auch die nach einer Entrümpelung anstehende Grundreinigung führen wir gerne für Sie durch.

Messie-Syndrom

Dieser Begriff bezeichnet umgangssprachlich den Zwang, Dinge zu horten. Dies führt dazu, dass die Betroffenen nicht in der Lage sind, Ordnung zu halten. Die Entsorgung des angesammelten Chaos erscheint kaum möglich.