Bild Bakterien

Geruchsneutralisation

Gerüche können eine nicht zu unterschätzende Belästigung im Alltag darstellen. Doch es gibt Ursachen für Geruchsbelästigungen, gegen die jede noch so gründliche »Standardreinigung« nicht ankommt und die eine professionelle Geruchsneutralisation notwendig machen: Fäulnis, Moder, Brand- und Wasserschäden, die Räumung von Messie-Haushalten und Todesfall-Wohnungen, etc.

Für die Geruchsneutralisation stehen unseren Experten unterschiedliche Maßnahmen zur Verfügung. Die entstandenen Gerüche können durch eine intensive und gründliche Behandlung mit biologisch abbaubaren Produkten im Spritz- und/oder Sprayverfahren neutralisiert werden.

Diese Verfahren gewährleisten in manchen Fällen keinen langfristigen Erfolg, da sie nur die Oberflächen erreichen. Dies ist immer dann der Fall, wenn sich Mikropartikel in den Werkstoffporen absetzen und einen dauerhaften Geruch, z.B. Brandgeruch oder Moder, hinterlassen.

In diesen Fällen stellt der Einsatz eines elektrischen Geruchsneutralisators eine effektive Alternative dar, mit der meist alle Gerüche aus sämtlichen Materialien entfernt werden können. Dabei setzen wir auf Plasmafeldionisatoren der Air-Cat-Serie. Durch Oxidation bauen diese Schadstoffe wie Viren, Bakterien und Schimmelsporen in der angesaugten Luft ab. Im Gegensatz zu Ozongeneratoren stellen sie hauptsächlich Singulettsauerstoff, jedoch nur geringe Mengen Ozon her. Deshalb können die Ionisatoren auch in bewohnten Räumen eingesetzt werden. Singulettsauerstoff ist ein starkes Oxidationsmittel, das Gerüche sofort abbaut und bei fachlich richtiger Anwendung ungefährlich ist.

Gerne lösen wir Ihr Geruchs-Problem für Sie!